Landis+Gyr geht umfangreiche Service-Partnerschaft in Liechtenstein ein

PDF HERUNTERLADEN

Liechtenstein, Zug/Schweiz – 19. September 2019 – Im Rahmen eines Software-as-a-Service-Vertrags übernimmt Landis+Gyr das Daten- und Software-Hosting für das Smart Metering der Liechtensteinischen Kraftwerke (LKW). Zum Serviceumfang gehören neben der Sicherung und Pflege der Mess-, Auftrags- und Verrechnungsdaten auch sämtliche Auditierungen sowie die Umsetzung aller relevanten Sicherheits- und Datenschutzvorkehrungen.

LKW versorgen das gesamte Fürstentum Liechtenstein mit elektrischer Energie und setzt bereits seit 2011 auf AMI-Technologie („Advanced Metering Infrastructure“) von Landis+Gyr. Als einer der Pioniere im Bereich Software-as-a-Service und Managed Services für den Betrieb und die Wartung von AMI-Systemen ist Landis+Gyr aktuell Serviceanbieter für rund 300 Versorgungsunternehmen und über 15 Millionen Messpunkte weltweit.

„Wir freuen uns, als Servicepartner die langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit LKW weiter auszubauen“, so Michael Staudinger, Country Manager bei Landis+Gyr für die Märkte Schweiz, Italien und Liechtenstein. „Unser Software-as-a-Service-Modell bietet Energieunternehmen ein Höchstmaß an unternehmerischer Freiheit und Risikominimierung. Mit der Auslagerung aller Dienste rund um das Datenhosting, die Systempflege und Wartungsaufgaben profitieren unsere Kunden von hoher Systemleistung, Datensicherheit und Kostentransparenz. Das schafft Kapazitäten für das Tagesgeschäft, den effizienten Netzbetrieb und attraktive Serviceangebote für Endkunden.“

Die Übernahme des Systemhostings für LKW schließt rund 45.000 Messpunkte ein, darunter Multi-Energy-Messpunkte (Strom, Gas, Wasser und Wärme), Haushalts- und Industriezähler. „Mit Landis+Gyr haben wir einen langjährigen Partner für die Serviceleistungen gewinnen können, der seit Einführung der Gridstream End-to-End-Lösung und dem Smart-Meter-Rollout 2014/2015 bestens mit unserer AMI-Infrastruktur vertraut ist“, so Stefan Volland, Bereichsleiter Netzbetriebsführung und Kraftwerke bei LKW.

Software-as-a-Service für AMI-Systeme ist eine Alternative für Energieversorger, die nicht in eigene Hardware, Software-Lizenzen oder die erforderlichen personellen Ressourcen für den Betrieb der AMI-Infrastruktur investieren wollen. Durch die Übernahme von Audits und die Sicherstellung der Einhaltung aller gängigen ISO-Normen, Datenschutz- und Sicherheitsanforderungen kann Landis+Gyr zudem gewährleisten, dass der Betrieb auch langfristig konform mit den einschlägigen Vorschriften ist.

Bildmaterial können Sie über folgenden Link herunterladen:

https://seidl-sharepoint.com/owncloud/index.php/s/ZoQJyTSeVNmyWg0

Bildunterschrift für das Personenbild:
Michael Staudinger (rechts), Country Manager bei Landis+Gyr für die Märkte Schweiz, Italien und Liechtenstein, und Stefan Volland (links), Bereichsleiter Netzbetriebsführung und Kraftwerke bei LKW.

Bitte verwenden Sie folgenden Bildnachweis: Landis+Gyr

Über Landis+Gyr

Landis+Gyr ist der global führende Anbieter integrierter Energiemanagement-Lösungen. Diese helfen Energieversorgungsunternehmen, komplexe Herausforderungen in den Bereichen Smart Metering, Grid Edge Intelligence und intelligente Infrastruktur zu meistern. Mit einem Umsatz von USD 1,8 Milliarden beschäftigt Landis+Gyr rund 5.600 Mitarbeitende in über 30 Ländern auf fünf Kontinenten. Ihre Mission ist es, der Gesellschaft zu helfen, Energie besser zu managen. Weitere Informationen unter www.landisgyr.de.

Kontakt

Johannes Hackstette | Landis+Gyr GmbH
Kommunikations- und PR-Manager EMEA
Humboldtstraße 64
90459 Nürnberg
Tel. +49 911 723 8707
johannes.hackstette@landisgyr.com

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close